Freie Sicht ins Zahninnere: 
OP-Mikroskop

Nur was man sieht, kann man auch behandeln! Bei der Wurzelkanalbehandlung setzen wir ein OP-Mikroskop ein. Mit 6-fachem Zoom und bis zu 12,5-facher Vergrößerung werden unter dem OP-Mikroskop auch haarfeine Verästelungen und Seitenkanäle sichtbar.

So können wir präzise arbeiten, den Behandlungsfortschritt kontrollieren und damit die Erfolgsaussichten deutlich erhöhen.

 

Sarah Werner am OP-Mikroskop

Mit dem OP-Mikroskop schauen wir tief in die fein verästelten Kanäle hinein. So bleibt nichts im Verborgenen!

Wurzelkanal Innen

Ein Blick durchs OP-Mikroskop ins Zahninnere.